Credit: Crookes And Jackson

Wilderness Safaris eröffnet neugebautes King’s Pool Camp im Linyanti: Königliche Odyssee im authentischen Botswana-Flair

Nach einem vollständigen Neubau hat Wilderness Safaris sein King’s Pool Camp im Herzen von Botswanas Linyanti Wildlife Concession wiedereröffnet. Das neue King’s Pool Camp, benannt zu Ehren des schwedischen Königspaares, feiert Vergangenheit und Gegenwart, altes Handwerk und moderne Innovationen, die einzigartige Tierwelt und ihre Region, die für außergewöhnliche Wildbeobachtungen und saisonal enorme Elefantenkonzentrationen bekannt ist.

Der Name King’s Pool wurde vom skandinavischen Königspaar inspiriert. Um den Paparazzi bei ihrer Hochzeitsreise 1976 zu entfliehen, kamen König Carl Gustaf XVI. und Königin Silvia in das abgelegene Linyanti, wo sie am Ufer einer Lagune ihr Camp aufschlugen und sich in das Land verliebten. Das später errichtete King’s Pool zelebriert die Geschichte.

Im Linyanti befinden sich auch der berühmte Savute-Kanal, ein uralter Wasserlauf, der Lebensraum für eine reiche Tierwelt bietet, sowie der Linyanti-Fluss. Das Gebiet ist bekannt für seine enormen Elefantenkonzentrationen in der Trockenzeit und für außergewöhnliche Wildbeobachtungen das ganze Jahr über. Da die weltweit größte Elefanten-Herde und viele andere Arten das Reservat saisonal durchqueren, sind sensible Naturschutzinitiativen erforderlich, die zur Nachhaltigkeit der Wildtierpopulation und des Gebiets beitragen.

Aus der Luft kann man die Wunder dieser Umgebung besonders gut bestaunen. Die Lage des Camps am Ende des Great Rift Valley ist wirklich außergewöhnlich, und die Rundflüge steigen entlang des Grabenbruchs über die Linyanti-Feuchtgebiete zum Fluss und heben das Wildtier- und Elefanten-Schauspiel am Boden hervor“, so Kim Nixon, Managing Director von Wilderness Safaris Botswana.