Uganda: Top 4 Destination 2017

Der Rough Guide wählt Uganda auf Platz vier der Top 10 Destinationen für dieses Jahr

Wanderungen zu wild lebenden Berggorilla-Familien, Safari-Touren durch einen der zehn einzigartigen Nationalparks des Landes, eine Fahrt auf dem Nil zu den Murchison Falls oder die Besteigung der Rwenzori-Berge: Uganda weiß auf ganz eigene Art und Weise zu beeindrucken. Das würdigt jetzt der „Rough Guide“: Er hat das ostafrikanische Land zur Top 4 Destination für 2017 gewählt.

Uganda ist an Naturschönheit kaum zu übertreffen und gilt als eines der faszinierendsten Reiseländer Afrikas. Aufgrund der facettenreichen Landschaftsformen und der Vielzahl unterschiedlicher Klimazonen ist die Flora und Fauna besonders vielseitig. Schon Winston Churchill bezeichnete das ostafrikanische Binnenland deshalb als „Perle Afrikas“.

Reisende finden neben den Big Five – Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen und Nilpferde – auch Gorillas und Schimpansen. Darüber hinaus sind weitere 13 Primatenarten, 1.067 verschiedene Vogelarten, vielzählige Schmetterlings- und viele weitere Tierarten zu entdecken. Das Land begeistert allerdings nicht nur durch seine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, sondern auch die beeindruckende Landschaft: dichte Regenwälder, weite Savannen, der Nil, der drittgrößte See der Welt – der Victoriasee – Kraterseen und Vulkane. 

In Uganda haben Reisende die Möglichkeit, Afrika weit ab von Touristenmassen zu erkunden, denn das Land ist immer noch ein Geheimtipp und wenig bereist. Viele der Nationalparks und touristischen Highlights sind kaum berührt, so beispielsweise der Kidepo Valley Nationalpark im Norden und die Mondberge im Westen Ugandas, die von erfahrenen Bergsteigern erkundet werden können. Aber auch in den großen Nationalparks, wie dem Queen Elizabeth und dem Murchison Falls Nationalpark sind einmalige Naturerlebnisse in ursprünglicher Landschaft und mit nur wenigen Touristen möglich.

Weitere Informationen zu Uganda sowie Reiseangebote finden Interessierte auf der neuen deutschsprachigen Website www.visituganda.de

Tags: ,