Posts Tagged ‘Südafrika’

William Kentridge in seinem Atelier © Stella Olivier

Kunst-Sommer am Kap: Größte William Kentridge Ausstellung Afrikas eröffnet in Kapstadt

Am 24. August 2019 eröffnet in Kapstadt die größte William Kentridge Ausstellung auf afrikanischem Boden. Sie wird in zwei Teilen in zwei der bekanntesten Kunstinstitutionen Südafrikas gezeigt – dem Zeitz MOCAA und der 2018 eröffneten Norval Foundation. Die Ausstellung ist bis März 2020 geöffnet. 

Frankfurt, 15. August 2019. William Kentridge zählt zu den erfolgreichsten Künstlern unserer Zeit. Seine Zeichnungen, Filme, Theaterstücke und Opern sind international renommiert. Kentridge, 1955 in Johannesburg geboren, wuchs in Südafrika auf und engagierte sich schon früh in der Anti-Apartheid-Bewegung. Seine Werke beschäftigen sich mit der südafrikanischen Geschichte und den sozialen Ungerechtigkeiten des Landes. Sie reflektieren eindrucksvoll die Spannungen und Konflikte während Zeiten der Unterdrückung, thematisieren Flucht und Vertreibung auf dem afrikanischen Kontinent.

Die Ausstellung Why should I hesitate: Putting Drawings to Work im Zeitz Museum of Contemporary African Art (MOCAA) zeigt Zeichnungen aus dem 40-jährigen Schaffen des südafrikanischen Künstlers, Filmemachers und Regisseurs. Zu sehen sind Werke aus seinen ganz frühen Zeiten sowie erst kürzlich entstandene Arbeiten, die von Zeichnungen, Animationen und Filmen bis hin zu Drucken, Skulpturen und großen Installationen reichen. Die Ausstellung Why should I hesitate Sculpture in der 2018 eröffneten Norval Foundation, ist die erste weltweit, die die dreidimensionalen Arbeiten von Kentridge der letzten 19 Jahre zeigt. Sie beinhaltet darüber hinaus Werke, die er explizit für diesen Anlass kreiert hat. Beide Ausstellungen werden komplementiert durch verschiedene Vorträge und Performances, u.a. auch von William Kentridge persönlich, sowie von führenden Persönlichkeiten der südafrikanischen Kunstszene.
Weitere Informationen unter www.zeitzmocaa.museum und www.norvalfoundation.org.

Kunst-Urlaub am Kap
Wer seinen Kunst-Urlaub am Kap verlängern möchte, findet im ganzen Land spannende Museen, Galerien und Künstler, deren Werke oft von der reichen Geschichte, den Farben des Landes und den vielen verschiedenen Kulturen inspiriert sind.

Offene Ateliers in Johannesburg
Mitten in Johannesburg, fußläufig zum berühmten Arts on Main, befindet sich in einem unscheinbaren Haus aus den vierziger Jahren das „August House“ – ein ungewöhnliches Kreativzentrum, das über fünf Etagen 50 private Ateliers zeitgenössischer, panafrikanischer Künstler bündelt. Unter Einheimischen bekannt als „The Artist Playground“, bietet es Kunstinteressierten mit seinen „Open Studio“-Ausstellungen die Möglichkeit, die Künstler in ihren Ateliers zu treffen und Kunst zu fairen Preisen direkt von den Kreativen zu erwerben.

Gallery-Hopping im Township
Die Maboneng Township Arts Experience verwandelt Häuser in Townships in Galerien und Communities in kreative Viertel. Gemeinsam mit Hausbesitzern und Familien in den Townships werden warme und intime Orte geschaffen, die der Kunst der ortsansässigen Künstler gerecht werden. Auf geführten Touren können Einheimische und internationale Besucher die Kreativschaffenden und ihre Werke somit in ihrem privaten Heim treffen. Bereits 50 Häuser in den Townships Langa, Alexandra und Potchefstroom hat die Initiative in Galerien verwandelt. Ziel ist es Ausbildung zu fördern, Frauen und Jugendliche zu stärken, Einkommen zu schaffen und einen integrativen und verantwortungsbewussten Tourismus in Südafrika zu beflügeln.

Kunst fernab der Touristenpfade
Fernab der etablierten Kunstzentren Südafrikas, in Pietermaritzburg gut eine Stunde von Durban, befindet sich die Tatham Art Gallery, eines der bedeutendsten Kunstmuseen Südafrikas. Die Galerie wurde 1903 durch die Spendensammlung von Ada Susan Tatham, einer einflussreichen Pietermaritzburgerin, gegründet und erzählt eine bunte Geschichte, die sich über mehr als 100 Jahre erstreckt. Sie zeigt Werke südafrikanischer und europäischer Künstler sowie Arbeiten von Künstlern aus KwaZulu-Natal. Die Landschaftsbilder einheimischer Künstler sind so vielfältig wie die südafrikanische Landschaft selbst und veranschaulichen wie unterschiedlich Maler ihre Umgebung sehen.

Stargazing: Die Sterne über Südafrika

Südafrika bietet für Astronomie-Interessierte, Naturliebhaber und Romantiker ein ganz besonderes Schauspiel: weites Land, hohe Berge und wolkenfreie Areale weit entfernt von den dicht besiedelten Städten ermöglichen ein ungetrübtes Sternen-Erlebnis. Gerade für europäische Astro-Touristen bietet der Sternenhimmel der südlichen Hemisphäre einen atemberaubenden Ausblick.