© Jürgen Goetz

Selbstfahrertour durch das grüne Herz Namibias

Die Four Rivers Route führt Selbstfahrer über 945 Kilometer durch das „grüne Herz“ Namibias – von Nkurenkuru im Nordosten durch die Zambezi Region (ehemals Caprivi) zu einem der spektakulärsten Naturschauspiele im Südlichen Afrika: den Victoria Falls.

Ihr Name verweist auf die vier mächtigen Flüsse, die die Zambezi und Kavango Region prägen: Zambezi, Okavango, Kwando und Chobe River. Diesem Flusssystem ist eine beispiellose Vielfalt zum Teil endemischer Flora und Fauna zu verdanken. Reisende erleben weite Gras- und Waldlandschaften, einen üppigen Wildbestand inklusive vier der berühmten „Big Five“ und die verschiedensten Vogelarten. Die Four Rivers Route teilt sich in drei Erlebnisrouten: Die Kavango Open Africa Route und die Caprivi Wetlands Paradise Experience, für die jeweils ein Reisezeitraum von zwei bis drei Tagen empfohlen wird, sowie die Four Corners Experience, für die etwa anderthalb bis drei Reisetage eingeplant werden sollten.

Weitere Informationen unter: www.namibiatourism.com.na/pdf/routes/emag/four_rivers/