Safariurlaub für die ganze Familie

Mit Wilderness Safaris spielerisch Afrikas Wildnis entdecken

Johannesburg, Januar 2019: Noch mehr Abenteuer in der Wildnis – bekannt für seine nachhaltigen und familienfreundlichen Safariurlaube, freut sich Wilderness Safaris, Afrikas führendes Ökosafariunternehmen, nun auch in der Sambesi-Region von Botswana, Sambia und Simbabwe das Bush Buddy Programm anzubieten. Damit erweitert Wilderness sein Angebot, das Kinder in die afrikanische Wildnis mitnimmt und ihnen auf spielerische Art und unter professioneller Aufsicht die Natur und ihre Besonderheiten näherbringt. Neben dem neuen Angebot begeistern die Bush Buddies bereits in zahlreichen Familien-Camps in Namibia, Botswana, Sambia und Simbabwe.

Den Busch entdecken mit dem Bush Buddy Programm

Mit dem kostenlosen Bush Buddy Programm werden Familien bei Ankunft im Camp von ihrem eigenen Bush Buddy empfangen– die persönliche Begleitung und der Freund der Kinder bringt ihnen während des Aufenthalts die Natur näher und bietet ein auf ihr Alter und ihre Interessen abgestimmtes Programm. Das Besondere: Jeder der Bush Buddies durchläuft umfangreiche Ausbildungen, sodass die Kleinsten der Familie wohlbehütet die Wildnis entdecken können. Liebevoll gestaltete, interaktive „My Journey with Wilderness Safaris“- Booklets helfen, alle Entdeckungen während der Reise aufzuzeichnen und als Erinnerung mit nach Hause zu nehmen.

Sambia: Erkundung der Viktoriafälle

Mit seiner Lage nahe den Viktoriafällen, den Sambesi überblickend, empfängt das Toka Leya Camp mit drei familienfreundlichen Zelten Groß und Klein auf eine besonders magische Art. Zahlreiche Aktivitäten bieten ideale Freizeitgestaltung für jedes Alter: Neben der Besichtigung der Victoria Fälle und Besuchen der umliegenden Communities können Erwachsene bei Spa-Behandlungen ausspannen, während die Kinder mit ihrem Bush Buddy die umliegende Natur erkunden und deren Bewohner – Elefant, Nilpferd & Co. – kennenlernen. Von ihrem Buddy bekommen sie während dieser Erkundungstouren einen detailreichen Einblick in die Abläufe der Natur, bauen Skulpturen aus gesammelten Materialien und lernen, Tiere anhand ihrer Rufe zu erkennen. Abends sind die Kleinsten dann eingeladen, gemeinsam die Sterne zu beobachten und Geschichten am Lagerfeuer zu lauschen. So werden lebenslang währende Erinnerungen gesammelt.

Botswana: Zu Besuch bei den Buschmännern

In der Kalahari Wüste, im Land der Buschmänner, liegt das Kalahari Plains Camp mit zwei Familienzelten. Neben den Wildtieren der Kalahari Wüste, bildet ein Familienbesuch bei den Buschmännern das absolute Highlight des Camps. So kommen Kinder und ihre Eltern in den faszinierenden Kontakt mit Afrikas bekannten Einheimischen und lernen mehr über ihr Leben, ihre Kultur und Traditionen.
Als ideales Camp für kleine und große Safaribegeisterte, bietet das Seba Camp zwei geräumige Zelte und spezielle Programmpunkte für die gesamte Familie: Ob Fotografiekurse in der Wildnis, Catch-and-release-Fishing auf den Flussschlingen des Deltas oder Malstunden, in denen alle faszinierenden Eindrücke der Natur zu Papier gebracht werden – der Spaß kommt hier nicht zu kurz. Wenn sich der Tag dem Ende neigt kommen alle am Lagerfeuer zusammen, lauschen traditionellen botswanischen Geschichten und werden in die Tänze der Bewohner eingeführt.

Namibia: Wanderspaß im Dünenmeer

In der Wüste Namibias gelegen, empfängt die Kulala Desert Lodge Familien wie eine Schatzkiste: Zwei extra große familienfreundliche Zelte bieten genügend Platz, während die Lage des Camps einen leichten Zugang zu Sossuvlei und seinen spektakulären Dünen ermöglicht. Dünenwanderungen mit dem persönlichen Buddy und die Erkundung des Sossusvlei bereiten der gesamten Familie Freude.

Infos unter: www.wilderness-safaris.com