Infrastruktur-Boom sorgt für Jobs

 

Das südliche Afrika erlebt derzeit einen wahren Bauboom. In fast allen Staaten wurden Großprojekte in Angriff genommen, die der Region einen enormen Modernisierungsschub verleihen könnten.

Gigantische Wasserkraftwerke wie die Laúca-Talsperre in Angola oder der Kariba-Damm in Simbabwe sollen den wachsenden Hunger nach Energie stillen. Die Maputo-Katembe-Brücke in Mosambik wird nach ihrer Fertigstellung mit drei Kilometern die längste Hängebrücke Afrikas sein. Seit 2007 ist das Straßennetz im südlichen Afrika im Schnitt um 7 500 Kilometer pro Jahr gewachsen.

Liberia: Friedensmission UNMIL hat ihre Aufgabe mit Bravour erfüll

Am 30. März 2018 ist das Mandat der UN-Friedensmission UNMIL in Liberia ausgelaufen. Der liberianische Bürgerkrieg von 1989 bis 2003 hat 250 000 Menschleben gekostet und ein politisches und wirtschaftliches Trümmerfeld hinterlassen. Der UNMIL ist es gelungen, mehr als 100 000 ehemalige Kämpfer zu entwaffnen. Außerdem half die UNMIL bei der erfolgreichen Durchführung von drei friedlichen Präsidentschafts- und Parlamentswahlen und beim Aufbau von Armee, Polizei und verschiedener Regierungsabteilungen mit.