Ostafrika: Neue Initiative für junge Menschen

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und führende deutsche private Stiftungen starten mit TEAM UP eine in dieser Form bisher einmalige Initiative: Gemeinsam unterstützen die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW), die Hanns R. Neumann Stiftung, die Siemens Stiftung und das BMZ Jugendliche in ländlichen Räumen Ostafrikas, ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Ein erstes Pilotprogramm in Uganda soll über 50 000 junge Frauen und Männer im Alter von 15 bis 30 Jahren und ihre Familien erreichen.

Laufdestination Namibia

Namibia Tourism Board kooperiert mit Brooks Running
Vom 16. bis 22. Juni 2019 ist der /Ai-/Ais-Richtersveld Transfrontier Park Schauplatz eines ganz besonderen Wüstenrennens. Beim Namibia Crossing treten die Teilnehmer nicht mit PS-starken Geländewagen, sondern allein mit ihrer Muskelkraft an. 200 Kilometer müssen in fünf Tagen zu Fuß bewältigt werden.

Tansania: Staudamm bedroht Naturschutzgebiet

Afrikas größtes Schutzgebiet, das Selous Game Reserve in Tansania, steht kurz vor der Umwandlung in eine riesige Baustelle. Laut einer im Dezember 2018 unterzeichneten Vereinbarung zwischen Tansania und Ägypten soll ein ägyptisches Konsortium bereits im Juni 2019 mit dem Bau eines Staudamms zur Stromproduktion beginnen. Angesichts der akuten Bedrohungslage hat der Deutsche Bundestag das Thema bereits im Plenum debattiert. In einem gemeinsamen Antrag von Union und SPD, dem auch die Grünen zugestimmt haben, forderten die Abgeordneten die Bundesregierung auf, sich für einen Erhalt des Selous und nachhaltige Alternativen zur Stromversorgung einzusetzen. Auch die Fraktion der FDP stellte sich mit einem eigenen Antrag hinter den Schutz des Welterbes.