Namibia verzeichnet Besucherrekord aus Europa

1.387.773 Touristen reisten 2015 in das „Land der Weite“. Aus Europa verzeichnet Namibia einen Rekordwert von 233.717 Touristen (+ 5,4 Prozent). Auch Deutschland weist mit 90.729 Touristen das höchste Ergebnis seit Beginn der statistischen Erhebung auf.

Namibia wird als Reiseziel immer beliebter. Dies zeigt die Besucherbilanz 2015, die von Hon. Pohamba Shifeta, Minister of Environment and Tourism, veröffentlicht wurde. Zum ersten Mal reisten mehr als anderthalb Millionen (1.519.618) internationale Besucher (Foreign Arrivals) nach Namibia (+ 5.1 Prozent). Die stärkste Gruppe bildeten mit 91,3 Prozent (1.387.773 Personen) die Touristen (Tourist Arrivals).

Aus Europa registrierte Namibia 233.717 Touristen – ein Plus von 5,4 Prozent im Vorjahresvergleich und ein Rekordwert seit Beginn der Statistik. 34,8 Prozent der europäischen Touristen planten acht bis 14 Tage im Land zu bleiben, 23,9 Prozent planten einen Aufenthalt von 15 bis 21 Tagen. Besonders beliebt bei europäischen Touristen waren Reisen zwischen Juli und November – die stärksten Reisemonate bildeten August und Oktober. Die reisestärkste Altersgruppe bei Namibia-Touristen aus Europa lag zwischen 50 und 60+ Jahren.

Stärkster europäischer Quellmarkt bleibt Deutschland mit einem neuen Rekordergebnis von 90.729 Touristen (+ 5,4 Prozent), gefolgt von dem Vereinten Königreich (UK) (- 0,9 Prozent auf 25.412) und Frankreich (+ 3,1 Prozent auf den Rekordwert von 20.189 Touristen). Ein starkes Wachstum verzeichnet Namibia aus den Niederlanden (+ 25,4 Prozent auf 13.967), Belgien (+ 23,6 Prozent auf 9.032) und Italien (+ 17,2 Prozent auf 10.460 Touristen). Aus der Schweiz reisten 15.523 (+8,8 Prozent), aus Österreich 5.943 Touristen (-15,6 Prozent) 2015 nach Namibia.

„Mit Rekordergebnissen aus Deutschland und starken Zuwächsen in einigen anderen europäischen Märkten wie beispielsweise den Niederlanden, Belgien und Italien haben sich die Besucher- und Touristenzahlen aus Europa insgesamt, speziell in der zweiten Jahreshälfte, positiv entwickelt“, resümiert Maureen Posthuma, Area Manager Europe des Namibia Tourism Board. „Eine wesentliche Bedeutung kommt in diesem Rahmen den touristischen Partnern in Namibia sowie in den Quellmärkten zu, die eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Reisedestination Namibia ermöglichen. Namibia hat sich durch das Engagement der Tourismusindustrie sowie die strategische Marketingarbeit des Namibia Tourism Board als kompetitives, vielseitiges Ganzjahres-Reiseziel für nachhaltige Erlebnisse von Natur und Tierwelt positioniert, das authentische kulturelle Begegnungen und eine Bandbreite an Aktivitäten und Abenteuern bietet.“

Trackback from your site.

s3 Advertising

Biografische Angaben

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.