Innovativer Malaria-Schnelltest aus Uganda ausgezeichnet

Der ugandische Start-up-Unternehmer Brian Gitta, 24, ist der Gewinner des prestigeträchtigen „Africa Prize for Engineering Innovation“ der „Royal Academy of Engineering“ in London. Gitta erhielt die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen Malaria-Schnelltest namens „Matibabu“, der einfach anwendbar ist und keine Blutentnahme erfordert.

„Matibabu“ (auf Deutsch: Behandlung) ist ein kostengünstiges Gerät, das auf den Finger eines Patienten gesteckt wird. Der Finger wird mit einem LED-Strahl durchleuchtet, der dann eventuell vorhandene Malaria-Erreger im Blut erkennbar macht. In Verbindung mit einer Smartphone-App soll eine Malaria-Diagnose in Zukunft in nur zwei Minuten möglich sein.

Den vollständigen Artikel findet ihr unterhttps://afrika.info/newsroom/uganda-app-fuer-schmerzfreien-malaria-test/

Von Martin Sturmer