FOODBOOM entdeckt Namibia

Reiche Küche, reiche Kultur: Die Kulinarik ist eine großartige Möglichkeit, um vollends in Namibia einzutauchen und den einzigartig gelassenen Lifestyle dieses Landes kennenzulernen. Das Team von FOODBOOM, das schnell wachsende Food-Medienhaus mit insgesamt über 1 Mio. Follower, hat sich auf eine kulinarische Reise durch Namibia begeben und spannende Geschichten, außergewöhnliche Rezepte und allerhand Inspiration mitgebracht.

Essen steht in Namibia für Gemeinschaft, ausgelassene Stimmung und Spaß. Besonders das unter dem Namen Braai bekannte Grillen ist ein Erlebnis für Familie und Freunde, das regelrecht zelebriert wird. Doch Namibia bietet noch vieles mehr. Zusammen mit der Multimediaplattform FOODBOOM bringt das Namibia Tourism Board genau diese besondere Küche und das namibische Lebensgefühl nach Deutschland. Für Konsumenten, die noch stärker in die Essenskultur Namibias eintauchen wollen, werden in Kooperation mit der Fluggesellschaft Air Namibia und dem deutschen Reiseveranstalter Gebeco zudem kulinarische Reisen aufgesetzt, die ab 2018 buchbar sind. Ein besonderes Highlight: Das FOODBOOM BBQ Festival 2018 in der Namib-Wüste.

Hinter dem Namen FOODBOOM verbirgt sich ein Hamburger Start-up, das Millionen von Internet- und Social Media-Nutzern das Thema Genuss näherbringt. Mithilfe von Step-by-Step-Anleitungen, einfachen Rezept-Videos und kulinarischen Geschichten ermutigen die Foodexperten der Plattform ihre Follower zum Selbstkochen. Zusätzlich erscheint seit Ende 2016 ein gleichnamiges auflagenstarkes Printmagazin, das sich ebenfalls dem Thema Kochen widmet.

Hannes Arendholz, Gründer von FOODBOOM, hat Namibia mit seinen grenzenlosen Weiten kennen und lieben gelernt: „Kaum ein Land hat mich mit seiner atemberaubenden Vielfalt so beeindruckt wie Namibia. Besonders verrückt ist, dass bei Swakopmund die Wüste Namib direkt am Ozean liegt. Die Menschen vor Ort waren sehr freundlich und wir konnten viel voneinander lernen. Beim landestypischen Braai kommen alle zu jeder Tages- und Nachtzeit zusammen, dabei hat mich vor allem die Fleischqualität als Koch absolut umgehauen! Oryx und Springbock habe ich dort zum ersten Mal probiert und es war phänomenal lecker.“

Matthias Lemcke, Acting Area Manager Europe und Marketing Manager Europe des Namibia Tourism Board ist stolz auf das integrierte Marketing-Konzept der Kooperation: „Mit FOODBOOM erreichen wir eine relevante Zielgruppe, die tiefer in das Reiseland Namibia und seine Kultur eintauchen möchte. Die Küche eines Landes ist ein besonders einprägsames Erlebnis auf einer Reise und so eröffnet sich auf authentische Weise ein großartiger Einblick in den Namibian Lifestyle.“

Gebündelt werden die Rezepte, Reisetipps und Erlebnisse des Namibiatrips auf der FOODBOOM-Microsite www.foodboom.de/unterwegs/namibia. Darüber hinaus werden die Inhalte auf den Social Media-Kanälen und im Printmagazin von FOODBOOM geteilt. Die Aktion wird von einem gemeinsamen Gewinnspiel der Partner begleitet. 

Tags: , , , ,