• NAMIBIA

    Namibia

  • SÜDAFRIKA

    SÜDAFRIKA

  • BOTSWANA

    BOTSWANA

  • Kenia

    Kenia

  • UGANDA

    UGANDA

  • MAROKKO

    MAROKKO

Das Mini-Smithsonian des Okavango Deltas: Wilderness Safaris leistet in Jao Pionierarbeit für den Artenschutz

Das Mini-Smithsonian des Okavango Deltas: Wilderness Safaris leistet in Jao Pionierarbeit für den Artenschutz

Johannesburg, Mai 2019: Mitte Juni 2019 wird das neu gebaute Jao Camp von Wilderness Safaris eröffnen und wie auch schon sein Vorgänger erheblichen Einfluss auf den Erhalt des Artenreichtums im Okavango Delta in Botswana nehmen. Das Herzstück des Camps bildet das neue Centre of Knowledge Museum, das einem kleinen Smithsonian-Institut nahekommt. Das Museum bietet eine ideale Plattform, um Gäste über die botanische Geschichte der Region aufzuklären sowie einen erstklassigen Forschungskomplex, in dem sich Gäste mit Experten und Wissenschaftlern austauschen können.

Lauf zu Gunsten von Mädchen- und Frauenförderprojekten

Lauf zu Gunsten von Mädchen- und Frauenförderprojekten

Singita und der Grumeti Fund verkünden Termin für die Neuauflage des Women’s Run Across the Serengeti

Nach dem großen Erfolg des Serengeti Girls Run 2018 planen Singita und der Grumeti Fund eine Neuauflage des Events. Der Frauenlauf, der vom 25. bis 30. Oktober 2019 stattfindet, ist Bestandteil von Singitas einzigartiger Reihe „Safaris With A Purpose“ und wird in Zusammenarbeit mit dem Grumeti Fund zur Unterstützung von Mädchen- und Frauenförderprojekten in den ländlichen Regionen Tansanias veranstaltet. Das Programm mit fünf Übernachtungen im Singita Sabora Tented Camp umfasst verschiedenste Aktivitäten sowie einen Lauf, bei dem die Teilnehmer drei Tagesetappen à 21 Kilometer absolvieren und dabei einige der schönsten Landstriche Afrikas durchqueren.

Führende Ökotourismus-Anbieter gründen gemeinsam die Lionscape Coalition

Führende Ökotourismus-Anbieter gründen gemeinsam die Lionscape Coalition

In Zusammenarbeit mit dem Lion Recovery Fund haben Afrikas führende Ökotourismus-Anbieter – &Beyond, Conservation Travel Foundation by Ultimate Safaris, Singita und Wilderness Safaris – die „Lionscape Coalition“ als innovative Initiative ins Leben gerufen, bei der vier Wettbewerber sich gemeinsam für den Schutz der Löwen und der Natur in Afrika einsetzen.

AKTUELLES AUS UND ÜBER AFRIKA

  • Wie kann die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in Sambia vorangetrieben werden und wie kann der deutsche und sambische Privatsektor künftig kooperieren? – Diese Fragen diskutieren 150 deutsche und sambische Vertreter aus Wirtschaft und Politik auf dem 1. Deutsch-Sambischen Wirtschaftsforum am 27. und 28. Juni 2017 in Sambias Hauptstadt Lusaka.

  • Der Tourismus ist für Uganda eine wichtige Einnahmequelle und trägt etwa zehn Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei. Klarer Besuchermagnet ist dabei das Berggorilla-Tracking. Auf die steigende internationale Nachfrage nach Permits für Gorilla-Touren hat die Uganda Wildlife Authority nun reagiert. Wie die staatliche Wildschutzbehörde mitteilte, wurde die Habituierung zweier weiterer Gorilla-Gruppen, Katwe und Christmas, im Bwindi-Nationalpark erfolgreich abgeschlossen. Die Katwe-Familie steht ab sofort für Gorilla-Touren im südlichen Sektor des Bwindi-Nationalparks bereit, während die Christmas-Gruppe im nördlich liegenden Buhoma-Sektor des Parks lebt. Die Zahl der Gorilla-Gruppen, die an den Menschen gewöhnt sind und im Rahmen einer Tour von Touristen besucht werden können, erhöht sich somit von 15 auf 17. Damit steigt auch die Zahl der Gorilla-Permits auf zusätzlich 16 pro Tag.

  • Der Rough Guide wählt Uganda auf Platz vier der Top 10 Destinationen für dieses Jahr

    Wanderungen zu wild lebenden Berggorilla-Familien, Safari-Touren durch einen der zehn einzigartigen Nationalparks des Landes, eine Fahrt auf dem Nil zu den Murchison Falls oder die Besteigung der Rwenzori-Berge: Uganda weiß auf ganz eigene Art und Weise zu beeindrucken. Das würdigt jetzt der „Rough Guide“: Er hat das ostafrikanische Land zur Top 4 Destination für 2017 gewählt.

  • Die Fluggesellschaft präsentiert ein völlig neues Reiseerlebnis an Bord ihrer Langstreckenflugzeuge. Mit einer Investition von 10 Millionen Euro pro Flugzeug in eine völlig neue Business Class, Premium Economy und Economy Class will die Airline ein persönliches Erlebnis bieten und ein Boutique-Hotel-Feeling auf 30.000 Fuß nachahmen. Das Interieur wurde in Zusammenarbeit mit JPA Design entworfen. Brussels Airlines ist bestrebt, die Reise so wichtig wie das Ziel zu machen. Mit drei neuen, hoch differenzierten Klassen mit Qualitätsprodukten und der typisch belgischen Gastfreundschaft nennt die Fluggesellschaft ihr neu eingeführtes und nachgerüstetes A330-Flugzeug „ein Boutique-Hotel in der Luft“ und bietet das gleiche kleine persönliche Erlebnis wie in einem Boutique-Hotel. Um die Wünsche der Boutique in die Tat umzusetzen, hat Brussels Airlines in Zusammenarbeit mit JPA Design die brandneue Business Class, Premium Economy und Economy Class entworfen.

  • Bei der Bekämpfung der HIV/Aids-Epidemie konnte Botswana während der letzten Jahre große Erfolge verbuchen. Im Jahr 2002 startete Botswana als erstes Land in Afrika ein Programm, das HIV-Infizierte mit einer kostenlosen antiretroviralen Therapie versorgte.

  • Großes Artenspektrum und eine unberührte Landschaft im Kidepo Valley Nationalpark
    Wenn im Oktober in Uganda die Dürrezeit beginnt, wird es im südwestlichen Teil des Kidepo Valley Nationalparks für einige Monate voll.

  • Ganz nah beim UNESCO-Weltnaturerbe „Sandmeer der Namib“ öffnete am 1. November 2018 eine neue Lodge ihre Tore: The Desert Grace. Die 20 geräumigen Doppelzimmer-Bungalows und vier Familienbungalows haben ein elegant-erfrischendes Design und eine private Veranda mit Mini-Pool. Die neueste Lodge von Gondwana Collection Namibia ist die ideale Ausgangsbasis, um die Wunder der Namib-Wüste zu erkunden und einen Ausflug zu den höchsten Dünen der Welt am Sossusvlei zu unternehmen.

  • Dieses beeindruckende Bild entstand vor rund einem Jahr, am 22. November 2014. Astronauten von der Internationalen Raumstation fotografierten die als „Guelb er Richat“ oder auch „Richat-Struktur“ bekannte Gesteinsformation in der Wüste Mauretaniens vom Weltraum aus.

  • Namibia und Deutschland starten Programm zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für Slumbewohner

  • Kapstadt, mit dem Tafelberg als Wahrzeichen, gilt als kosmopolitisch, kreativ und hip. Wenig verwunderlich also, dass die Stadt beim „Best in Travel“-Ranking des Lonely Planet auf Platz 2 landete.